Energie Management Consulting
 
    LogIn
 
Mini BHKW's
 Wärmepumpen
 Solarthermie
 Photovoltaik
 Pellets Technologie
 Heizungsregelung
     
  Mini BHKW's - Energie effizienter selbst erzeugen  
     
 

Eine konsequente Dienstleistungorientierung sowie höchste Effizienz und Wirtschaftlichkeit sind heutzutage für jedes Unternehmen zur Notwendigkeit geworden. Gerade die in den letzten Jahren extrem steigenden Energiekosten haben jedoch Einsparungen an anderen Stellen des Betriebs wieder eingeholt. Moderne Mini-Blockheizkraftwerke (Mini-BHKWs) bieten hier einen innovativen Lösungsansatz. Klein-BHKWs (Blockheizkraftwerke) ermöglichen die eigenständige Erzeugung von Strom- und Wärmeenergie mit einem kompakten, anschlussfertigen Gerät. Anders als in zentralen Kraftwerken werden im Klein-Blockheizkraftwerk Strom und Wärme mit höchster Wirtschaftlichkeit bereitgestellt.

 

Die Argumente sind überzeugend: geringere Energiekosten, minimale Wartungsaufwendungen und erheblich reduzierte, umweltschädliche Emissionen im Vergleich zur herkömmlichen Technologie sind das erfreuliche Endergebnis.

 

Aufgrund dieser Fakten hat der Gesetzgeber Mini-BHKWs (Klein-Blockheizkraftwerke) im Rahmen der ökologischen Steuerreform erhebliche Entlastungen gewährt: Selbst erzeugter und genutzter Strom ist von der Stromsteuer befreit und die Mineralölsteuer für das verbrauchte Erd- oder Flüssiggas wird zurückerstattet. Darüber hinaus machen viele weitere Vergünstigungen das Mini-BHKW Blockheizkraftwerk zu einem ganz persönlichen Steuersparmodell.

 

 

 
  Flexibler Einsatz mit moderner Technik  
 

Die effiziente und kostensparende Erzeugung von Strom und Wärme mittels Kraft-Wärme-Kopplung wird mit einem Mini-BHKW
auch für den privaten, öffentlichen und gewerblichen Bereich erschlossen. Grundsätzlich gilt: Jedes Gebäude mit einem ausreichenden, ganzjährigen Strom- und Wärmebedarf ist für den Einsatz eines Mini-BHKWs geeignet. Aufgrund der patentierten Leistungsmodulation ergibt sich hier ein breites Spektrum von Anwendungsmöglichkeiten.

 

  • In Gewerbebetrieben (Bäckereien, Gärtnereibetriebe, Frisörgeschäfte, verarbeitendes Gewerbe, Autohäuser etc.)

 

  • Im Freizeitbereich (Hotels, Pensionen, Gaststätten, Restaurants etc.)

 

  • Im Gesundheits- und Pflegebereich (Pflege- und Seniorenwohnheime, Fitnessstudios, Gesundheits- und Therapiezentren etc.)

 

  • In öffentlichen Einrichtungen (Schwimmbäder, Kindergärten, Gemeindezentren, Schulen, Verwaltungsgebäude etc.)

 

  • In Mehrfamilienhäusern

 

  • In Ein- und Zweifamilienhäusern (auch mit Schwimmbad )

 

 

 
  Konkurrenzlos niedrige Betriebskosten  
 

Gewerbebetriebe bieten eine ideale Möglichkeit die zahlreichen Vorteile eines Mini-BHKWs zu nutzen, um die Energiekosten für Strom, Heizung und Warmwasser nachhaltig zu senken und so konkurrenzfähig zu bleiben.

  

So unterschiedlich die unternehmerische Ausrichtung von z.B. Bäckereien, Gärtnereibetrieben, Frisörgeschäften, dem verarbeitenden Gewerbe oder Autohäusern auch ist: Entweder liegt ein ganzjährig hoher Warmwasserbedarf oder ein hoher Stromverbrauch mit einer relativ hohen Grundlast vor.

 

Das Endergebnis ist in jedem Fall gleich: Die Investition in ein Mini-BHKW senkt die Betriebskosten beträchtlich und amortisiert sich innerhalb kurzer Zeit.

 

Beispiel: Einsatz eines Mini-BHKWs in einer Tischlerei*

Wärmebedarf

128 MWh/a

Betriebsstunden Mini-BHKW

5.991 h/a

Ersparnis durch Stromeigenverbrauch

3.445,- €/a

Erlös aus Stromeinspeisung

236,- €/a

Rückerstattung Energiesteuer

590,- €/a

Gesamterlös Mini-BHKW

4.271,- €/a

Kosteneinsparung

2.938,- €/a

CO 2 -Einsparungen

7,4 Tonnen pro Jahr

* Alle Angaben verstehen sich als Näherungswerte und können abhängig von den jeweiligen Objekteigenschaften abweichen

 

 

 
  Kurze Amortisationszeit - Langfristiger Gewinn  
 

Egal ob Hotels, Pensionen, Gaststätten oder Restaurants: Ein Mini-BHKW amortisiert sich im Freizeitsektor besonders schnell. Dies resultiert vor allen Dingen aus dem ganzjährigen Wärmebedarf, z.B. aufgrund des Warmwasserverbrauchs der Gäste oder auch durch den Wellnessbereich, die Sauna bzw. das eigene Hotel-Schwimmbad.

 

Hierdurch ergeben sich besonders lange Laufzeiten des Mini-BHKWs und damit eine optimale Wirtschaftlichkeit. Und bei abgelegenen Hotels oder Gaststätten ohne Stromnetzversorgung bietet sich der Einsatz einer Insellösung mit Flüssiggasbetrieb als autarke Energiequelle für die vollständige Erzeugung von Heizenergie, Warmwasser und Elektrizität an. Dieses System ist auch für die Notstromversorgung geeignet.

 

Beispiel: Einsatz eines Mini-BHKWs in einem mittelgroßen Hotel*

Wärmebedarf

178,9 MWh/a

Betriebsstunden Mini-BHKW

8.224 h/a

Ersparnis durch Stromeigenverbrauch

5.133,- €/a

Erlös aus Stromeinspeisung

81,- €/a

Rückerstattung Energielsteuer

884,- €/a

Gesamterlös Mini-BHKW

6.098,- €/a

Kosteneinsparung

4.273 €/a

CO 2 -Einsparungen

11,7 Tonnen pro Jahr

 * Alle Angaben verstehen sich als Näherungswerte und können abhängig von den jeweiligen Objekteigenschaften abweichen

 

 

 
  Beispiel Mini BHKW  
 
 

Als Beispiel für ein MiniBHKW im Bereich der Ein- und Zweifamilienhäuser wird hier der WhisperGen vorgestellt.

Die Aufnahmen sind ohne Drehbuch entstanden und verstehen sich nicht als Werbeclips, sondern sollen zusätzlich technische und wirtschaftliche Aspekte aufzeigen und Ihnen weitergehende Informationen
zu dem jeweiligen Themenbereich bieten.

 

Mehr unter www.whispergen.info

 

 

 
 
 
EMC Michael Jacobs
Telefon 02064 - 829974
 

Interessiert? Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!    »»» Kontakt

Wir beraten Sie herstellerunabhängig, neutral und umfassend!

 
 
Home Sitemap Kontakt info@emc-mj.de